… damit es aufgeht

KIRCHENMORGEN 2024

28. und 29. September 2024 in Solingen

Zukunftsinitiative in der Evangelischen Kirche im Rheinland

Spüren, wie viel Power in der Kirche steckt

 

Der KIRCHEnMORGEN wird im September 2024 eine Fortsetzung finden: in etwas kleinerem Rahmen, aber mit viel Raum zum gemeinsamen Feiern, zum Austausch und Erleben. Superintendentin Ilka Werner lädt jetzt schon ein, mitzumachen und Ideen einzubringen.

Musik auf dem Fronhof unter freiem Himmel. Workshops zum Mitmachen, Fühlen und Erleben. Zusammen essen, feiern und über die Zukunft der Kirche ins Gespräch kommen. „Wir haben alle im Moment viel zu tun“, sagt Superintendentin Dr. Ilka Werner und denkt an die kirchliche Gebäudeplanung und den Klingenkirchenprozess, „wir brauchen zwischendurch einfach ein Fest.“ Auch deswegen will der Kirchenkreis Solingen den KIRCHEnMORGEN in diesem Jahr fortsetzen – und erneut zum Feiern und Mitmachen einladen.

Aktuelles

Werkstatt Baustelle

Mit“work“ende gesucht

Der KIRCHEnMORGEN geht in die zweite Runde. Am 28. und 29. September 2024 (Samstag und Sonntag) veranstaltet die Evangelische Kirche in Solingen erneut ein großes Treffen aller zehn Gemeinden in der Klingenstadt. „Wir wollen wieder miteinander feiern, beten und reden“, sagt Superintendentin Dr. Ilka Werner. Nach einem gemeinsamen Mittagsgebet zu Beginn bilden Workshops zu verschiedenen Themen den Schwerpunkt von KIRCHEnMORGEN 24. Es gibt zwischen 13 und 18 Uhr nacheinander zwei Runden mit je 6-8 Workshops. Jeder dauert 90-120 Minuten. Dabei geht es um Begegnung, Diskussion und Ausprobieren von Themen und Dingen, die Kirche von morgen braucht. Geplant sind Workshops zu Segen, Singen, Bibliolog, Soulcollage, rassismussensible Kirche, queere Kirche, Kirche in zehn Jahren, Kinder- und Jugendworkshops und einige weitere Themen.

Der KIRCHEnMORGEN sucht ab sofort weitere Mitwirkende, die die einzelnen Workshop-Teams verstärken und dabei helfen, Workshops zu planen und durchzuführen.

Das Fest beginnt am Samstag um 12.30 Uhr mit einem Mittagsgebet in der Stadtkirche am Fronhof. Zwischen 13 und 18 Uhr gibt es insgesamt zwölf bis 15 Workshops à 90 Minuten an Orten in und um die Solinger Innenstadt. Um 19 Uhr startet ein Abendprogramm mit Musik und Essen auf dem Fronhof und in der Stadtkirche. Ab 22 Uhr öffnet des Jugendcafé an der Lutherkirche zur Nachtparty.

Am Sonntag beginnt um 12.30 Uhr ein bunter Festgottesdienst in der Stadtkirche. Im Anschluss und zum Abschluss laden wir zur Bergischen Kaffeetafel ein.

Samstag (28.09.)
12:30 Uhr: Mittagsgebet
13:00-15:00 und 16:00-18:00 Uhr: Workshops
(zwischendurch Musik)
19:00-21:00 Uhr: Abendprogramm mit Musik und Essen, Zuhören und Reden
22:00 Uhr: Nachtcafé und Party

Sonntag (29.09.)
12:30 Uhr: Festgottesdienst
im Anschluss: Bergische Kaffeetafel

Haben Sie Lust bekommen, einzusteigen und bei der Vorbereitung mitzumachen?
Dann melden Sie sich

  • per Mail: info@kirchenmorgen.de,
  • telefonisch: 0212/287-101 (Frau Walendy) oder
  • direkt bei den Kontaktpersonen, die jeweils beim Thema genannt sind.

KIRCHEnMORGEN wächst mit Ihren Ideen und Ihrem Engagement! Wir freuen uns auf Sie!

Das war KIRCHEnMORGEN 2022:

Bildergalerien

Und noch mehr KIRCHEnMORGEN 2022:

Filme, Berichte

10 Werkstätten

Werkstatt

Was in den Werkstätten geschieht, liegt an Ihnen, an denen, die sich einladen lassen, mitzubauen an der Kirche für morgen. Die Vorbereitungsteams bieten Anregungen und Impulse, Informationen und Materialien. Was daraus wird, bestimmen Sie mit allen Teilnehmenden gemeinsam!

Unsere Kirche verändert sich. Die Gesellschaft verändert sich und ihre Erwartungen an die Kirchen. Kirchenleute spüren: Die Resonanz auf unsere Botschaft wird schwächer. Für viele sind wir irrelevant.
Viele alte Fragen sind neu gestellt: Wer sind wir als Kirche? Wie verstehen, wie leben wir Gemeinschaft? Wie wollen wir Kirche sein, wie sollen wir Kirche sein? Was erwarten Einzelne und die Gesellschaft insgesamt von uns? Was soll eine Kirche für morgen ausmachen?

Wir machen uns auf, um neu verstehen zu lernen, wer wir eigentlich sind.

Dazu laden die Werkstätten ein. Sie sind offene Werk-Räume, in denen modelliert, gebaut, verworfen, ausprobiert und für gut befunden wird. Fertige Lösungen werden wir nicht vorstellen. Was entsteht, bestimmen Sie!

Essen, Trinken, Kunstgenuss

Essen & Trinken

Abends wird gefeiert! Gute Ideen und Gemeinschaft brauchen leckeres Essen und Gespräche bei Sekt oder Selters. Und die wichtigsten Impulse kommen oft unverhofft von außen, wenn wir Gesprächsfetzen aufschnappen oder uns jemand den Spiegel vorhält.

Wir freuen uns darauf, alte Bekannte wiederzutreffen, neue Menschen kennenzulernen, zufällig Vorbeikommende anzusprechen, unsere Werkstatt-Erfahrungen auszutauschen und miteinander zu reden, zu lachen und zu singen.

Musik wird es geben. An Anderem stricken wir noch …

Singen, Beten, Gotteslob

Wir glauben daran und hoffen darauf: dass Gott die Kirche bewahrt und erhält. Dass Gott ihr einen neuen KIRCHEnMORGEN aufgehen lässt.

Wir wollen tun, was wir können; aber es liegt nicht einfach an uns, was aus der Kirche wird. So feiern wir Andacht und Gottesdienst; so bitten wir um den Heiligen Geist; so erzählen wir von Gottes Barmherzigkeit, die die Kirche trägt; so teilen wir unsere Hoffnung auf Gottes Lebendigkeit und Handeln in unserer Zeit, in unserer Welt; so hören wir auf Gottes Wort und Gottes Wollen für uns und die Kirche.

Ich mache mit bei KIRCHEnMORGEN, weil …

ACHTUNG: Mit dem Aufruf der Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Inhalte von YouTube nachgeladen werden. Damit werden Daten zwischen Ihnen und YouTube ausgetauscht.

Aktuelles

(10.12.2021) Die aktuelle Dezemberausgabe des Magazins „EKiR.info“ berichtet in einer Nachricht über KIRCHEnMORGEN.

Weiterlesen

(26.11.2021) KIRCHEnMORGEN war am Freitag vor dem 1. Advent das Thema beim Empfang von Evangelischem Kirchenkreis und Diakonie in Solingen sowie bei der anschließenden Berichterstattung.

Weiterlesen

(19.11.2021) Erst zum zweiten Mal trafen sich Mitte November Mitglieder des zentralen Organisationsteams für KIRCHEnMORGEN zum Arbeitstreffen in Präsenz in Solingen.

Weiterlesen

Fotos: Kurt Kosler, Jörg Schmidt, image/epd, AdobeStock – Video: iStockphoto/saicle